Für den Themenbereich Wirtschaftspolitik sind zur Zeit

folgende Unterlagen verfügbar:

Besucherzaehler

Videoinputs

bullet
bulletVideo 1: Einführung in die Wirtschaftspolitik ... hier

bulletVideo 2: Grundlegende Wirtschaftssysteme: Zentralverwaltungswirtschaft/Freie Marktwirtschaft ... hier

bulletVideo 3: Soziale Marktwirtschaft ... hier

bullet Freie Marktwirtschaft: Ein Satz mit Präsentationen ausgehend von der Theorie der freien Marktwirtschaft über deren Probleme und der Entwicklung zur sozialen Marktwirtschaft. Stabilitätsgesetz §1. Magisches Viereck. Gesamtwirtschaftliche Ungleichgewichte. Konjunkturphasen und konjunkturpolitische Ansätze

bullet Übungs- oder Erarbeitungsaufgabe zu den Themenbereichen  "Abgrenzung von BWL zur VWL", "Arten von Wirtschaftssystemen", "Ziele des Stabilitätsgesetzes" (Lernjob 1) ohne und hier mit Lösung

bulletVideo 4: Überblick über die gesetzlichen Ziele der Wirtschaftspolitik (§ 1 Stabilitätsgesetz) .... hier

bulletVideo 5: Erläuterung des Ziels "Wirtschaftswachstum". Es wird der Indikator "Bruttoinlandsprodukt" vorgestellt und beschrieben, wie man entscheiden kann, ob das Ziel "Wirtschaftswachstum" erreicht ist ... hier

bulletVideo 6: Erläuterung des Ziels "Vollbeschäftigung". Es wird der Indikator "Arbeitslosenquote" vorgestellt und beschrieben, wie man entscheiden kann, ob das Ziel "Vollbeschäftigung" erreicht ist ... hier

bulletÜbungs- oder Erarbeitungsaufgabe zu den Themenbereichen "Arten von Arbeitslosigkeit" (friktionelle-saisonale-konjunkturelle und strukturelle) (Lernjob 4) ohne und hier mit Lösungen


bulletVideo 7a: Erläuterung des Ziels "Preisstabilität". In diesem Zusammenhang wird erläutert, was man unter Inflation und Deflation zu verstehen hat und welche Auswirkungen auf die Kaufkraft, also auf das Realeinkommen jeweils stattfinden. .... hier

bulletÜbungs- oder Erarbeitungsaufgaben zu den Themenbereichen "Inflation", "Deflation", "Kaufkraft", "Nominaleinkommen" und "Realeinkommen. (Lernjob 3) ohne und mit Lösungen hier.

bulletVideo 7b: Erläuterung verschiedener Inflationsursachen. Von der nachfrageinduzierte  über die angebotsinduzierte zur geldmengeninduzierten Inflation. Unter besonderer Berücksichtigung von Arbeitgebers Lieblingsgrund, der Lohn-Preis-Spirale ... hier

bulletVideo 7c: Vorstellung und Berechnung des Indikators "Inflationsrate". Sie erfahren, was um unter einem Preisindex versteht und wie man mit Hilfe eines Warenkorbs dorthin gelangt. Nach der Berechnung des Indikators können Sie entscheiden, ob das Ziel "Preisstabilität" als erreicht zu gelten hat. ... hier

bulletVideo 8: Erläuterung des Ziels "Außenwirtschaftliches Gleichgewicht". Es wird der Indikator "Außenbeitrag" vorgestellt und beschrieben, wie man entscheiden kann, ob das Ziel erreicht ist ...  hier

bulletÜbungs- oder Erarbeitungsaufgaben zur Berechnung der Ziele des Stabilitätsgesetzes (Lernjob 2). Sie können damit überprüfen, ob Sie die mathematischen Inhalte der Videos 4-8 verstanden haben und anwenden können. Ausführlichere Lösungen hier
bullet
bulletVideo 9: Hatten Sie Probleme bei der Lösung der Übungsaufgabe? Hier finden Sie eine kommentierte Videolösung! .... hier

bulletVideo 10: Darstellung der Rolle der Gesamtwirtschaftlichen Nachfrage. Sie lernen, wie sich die Erreichung der Ziele des StabG verändert, wenn sich die Nachfrage verändert. ... hier  

bulletVideo 11: Wie setzt sich die Gesamtwirtschaftliche Nachfrage zusammen und wie kann die staatliche Fiskalpolitik diese beeinflussen? Antworten ... hier

bulletVideo 12: Wann liegt ein gesamtwirtschaftliches Ungleichgewicht vor und welche Arten gibt es? Es werden saisonale, strukturelle und konjunkturelle Ungleichgewichte erläutert .... hier

bulletVideo 13: Wie regiert man auf verschiedene Arten von gesamtwirtschaftlichen Ungleichgewichten? Antworten ... hier

bulletVideo 14: Konjunkturelles Ungleichgewicht. Es wird der idealtypische Verlauf von Konjunkturphasen erläutert ... hier

bulletVideo 15: Antizyklische Wirtschaftspolitik nach Keynes durch Anlage einer Konjunkturausgleichsrücklage oder deficit spending ... hier
bulletVideo 16: Problemaspekte bei der antizyklischen Wirtschaftspolitik nach Keynes .... hier

Textinput: Wirtschaftspolitische Instrumente des Staates

Umfangreiche Übungsaufgabe zum Stabilitätsgesetz: Berechnungen der Ziele, Einschätzung der Zielerreichung, Einschätzung der Wirtschaftslage und Entwurf von sinnvollen Maßnahmen. Mit Lösungen. 

Weitere Übungsaufgabe zum Stabilitätsgesetz mit Berechnung der Indikatoren, Analyse der Wirtschaftslage unter Berücksichtigung verschiedener Arten von Ungleichgewichten und Lösungsvorschlägen für die Fiskalpolitik (Lernjob 06) . Natürlich mit Lösung... :-)

 Fall: Ziele des Stabilitätsgesetzes, Zielerreichung, Ungleichgewichte, Konjunkturphasen, Antizyklische Wipol, angebotsorientierter Ansatz (im Moment noch ohne Lösung)

bulletVideo 17: Hier erhalten Sie Informationen über die Institutionelle Bedeutung der Zentralbank und erfahren, wie die Zentralbank arbeitet und wie die Geldpolitik der Zentralbank mit der Fiskalpolitik des Staates zusammenhängt ... hier

bulletVideo 18: Ziele der EZB und Zusammenarbeit mit den europäischen Staaten. Inhalte und Probleme ... hier

Textinput zu Geldmengenkonzepten und den Instrumenten der EZB inklusive Wertpapierpensionsgeschäften und Tenderverfahren (Erläuterung in den folgenden Videos.... hier

 

bulletVideo 19: Wie kann die Zentralbank mit Hilfe der Geldmengenbeeinflussung die Preise beeinflussen? Welchen Zusammenhang zwischen Angebot und Nachfrage, BIP und Geldmenge gibt es ..... hier

bulletVideo 20: Die Geldmengenkonzepte der EZB: M1, M2, M3 als Maßgrößen gegenwärtiger oder potentieller gesamtwirtschaftlicher Nachfrage ... hier

bulletVideo 21: Hier erfahren Sie, warum man die Geldmenge verändern will und vor allen, wie man das tun kann. Dabei wird hier die Wirkungsweise der Offenmarktpolitik etwas genauer erklärt. ... hier

bulletVideo 22: Was versteht man unter dem Leitzins bzw der Hauptrefinanzierungsfazilität und welche Auswirkungen hat eine Leitzinsänderung auf Spar- und Kreditzinsen? ....hier

bulletVideo 22a: Wie funktioniert das mit der Hauptrefinanzierungsfazilität eigentlich konkret? Hier wird die Funktion mit Hilfe der Wertpapierpensionsgeschäfte dargestellt.... hier

bulletVideo 22b: Was kann getan werden, wenn die Geschäftsbanken mehr Kredit von der Zentralbank wollen, als diese aus geldpolitischen Gründen zu geben bereit ist? Eine Möglichkeit ist die Verteilung des Tenders nach dem Mengentenderverfahren. Wie das funktioniert, erfahren Sie .... hier

bulletVideo 22c: Eine zweite Möglichkeit der Verteilung besteht darin, einen sogenannten Zinstender auszuschreiben. Wie die Verteilung in diesem Fall stattfindet, erfahren Sie .... hier

bulletVideo 23: Wie wirken sich Zinsänderungen der Hauptrefinanzierungsfazilität auf die Ziele des Stabilitätsgesetzes aus und warum? ... hier

bulletVideo 24: Wie wirkt sich eine Veränderung des Mindestreservesatzes auf die Ziele des Stabilitätsgesetzes aus? ... hier

 

Ab hier: Höheres Niveau. Berufliches Gymnasium. Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

 
bullet
Übungsaufgabe 1 zu Konsum- und Sparfunktion, Basiseinkommen mit Lösung
bullet
Übungsaufgabe 2 zum gleichen Thema (Konsum- und Sparfunktion, Gleichgewichtseinkommen ohne staatliche Aktivität)
Übungsaufgabe 3 zu Konsum- und Sparfunktion, Gleichgewichtseinkommen ohne staatliche Aktivität aber mit Lösung
bullet
Kleine weitere Übungsaufgabe zum Gleichgewichtseinkommen ohne Staat und Ausland (mit Lösung)
bulletDer Weg von einem Gleichgewichtseinkommen zum nächsten in dynamischer Betrachtung. Sie können die Parameter Ca, c und Ia zu Übungszwecken verändern: Die Lösung passt sich an.
bullet
Übungsaufgabe zum Gleichgewichtseinkommen unter Berücksichtigung staatlicher Aktivität . Loesung dazu

bulletÜbungsaufgabe zum Gleichgewichtseinkommen unter Berücksichtigung des Staates und des Außenhandels
bullet
Loesung dazu
bullet
Informationsblatt zur Zahlungsbilanz
bullet
Eine Übersicht über die Teilbilanzen der Zahlungsbilanz
bullet
Übungsaufgabe zur Abiturvorbereitung (download: Acrobat reader erforderlich!)
bullet
Lösungsskizze zur Abiturübungsaufgabe (download: Acrobat reader erforderlich)
bullet
Unterrichtsskript

 

 

Zurück zu IT       Home      Zurück zu Wirtschaftslehre